Home Projekte Termine Galerie Kids



Drachenbauanleitung




Als Material braucht ihr:

Gerüst:
1 Längsleiste 150 cm lang,
1 Verstärkungsleiste 84 cm lang,
1 Querleiste 100 cm lang,
1 Querleiste 25 cm lang,
alle Leisten sind 2 cm breit und 0,5 cm stark.

Bespannung:
mehrfarbiges Drachenpapier,
Bastelkleber,
Fingerkleber,
Bindfaden,
starke Drachenschnur,
1 Gardinenring als Zugring.


Als Werkzeug braucht ihr:
Bleistift, Lineal, Schere, Messer, kleine Säge, Bohrer.


Und so baut ihr ihn:

Schneidet die Längsleiste und die Querleisten nach Maßen zu. Legt die beiden Querleisten auf Mitte nach Zeichnung kreuzweise auf die Längsleiste und verbindet sie mit Bastelkleber. Nach dem Trocknen umwickelt ihr die Verbindungsstellen zusätzlich mit Bindfaden und überstreicht sie mit Bastelkleber. Zwischen diese Kreuzungspunkte klebt ihr der Länge nach noch eine Verstärkungsleiste. Mit dem Messer kerbt ihr vorsichtig alle Leistenenden V-förmig ein und bohrt ein Loch von 1,5-2mm (siehe Zeichnung). Zieht die Spannschnur durch die Löcher mit einer Schleife über die Kerben der Leistenenden straff an, so dass das Gerüst allseitig umspannt wird. Für das Bespannungspapier klebt ihr mit tesafilm mehrfarbiges Drachenpapier 150 x 110cm innenseitig zusammen. Nun legt ihr das Gerüst auf das Papier, gebt 3 cm Rand dazu und schneidet es aus. Klappt die Ränder über die gespannte Schnur nach innen und klebt sie mit Fingerkleber fest. Die Waage ist vierschenklig. Die Längsschnüre sind 165cm lang und die Querschnüre 140 cm. Sie werden an den Enden der Längs- und Querleiste angeknotet. Der 450cm lange Schwanz ist mit Papierschleifen eingebunden und endet mit einer Quaste. An den Enden der vorderen Querleiste befestigt ihr innenseitig noch eine Spannschnur (etwa 90 cm lang). Dadurch wird die Drachenfläche nach oben leicht gewölbt und für starken Wind stabiler gemacht.


Ganz wichtig, wenn Ihr Euren Drachen fliegen lassen wollt:
Meidet die Nähe von Hochspannungsleitungen, Flugplätzen, Bahngleisen, Straßen und Autobahnen.